IMPRESSUM · AGB

Trinkwasserproben

Prüfung-auf-Legionellen

Die Reinhaltung und Überprüfung des Trinkwassers ist durch die Trinkwasserverordung (Abk. TrinkwV oder TVO) geregelt.
Die Überprüfung des Trinkwassers gehört zu den verantwortungsvollen Aufgaben, die einen wichtigen Beitrag zur Volksgesundheit leisten können. In vielen Haushalten, Schulen, Kindergärten und Hausverwaltungen werden regelmäßige Trinkwasseranalysen durchgeführt, um eine gute Qualität zu gewährleisten. Die Qualität einer Trinkwasseruntersuchung steht und fällt mit einer fach- und sachgerechten Probenahme. Fehler bei der Probenahme lassen sich nicht durch eine noch so gute Laborleistung „heilen“. Die Trinkwasserverordnung gibt für die amtlich anerkannten Untersuchungen (gem. §14 TrinkWV) vor, dass die Untersuchungen nur von solchen Untersuchungsstellen durchgeführt werden, die eine Akkreditierung durch eine anerkannte Stelle (in Deutschland DAKKS) nachweisen können (gem. §15 Abs. 4 TrinkWV). Diese Regelung umfasst auch die Probenehmer, die eine entsprechende Schulung absolviert haben müssen („hinreichend qualifiziertes Personal“).

Trinkwasserverordnung – TVO – TrinkwV

Die Novellierung der Trinkwasserverordnung und die neue Untersuchungspflicht führt auch zu einem steigenden Bedarf an geschulten Probenehmern im Bereich Trinkwasser. Nach der Trinkwasserverordnung dürfen nur entsprechend ausgebildete Probenehmer die Untersuchungen im Bereich Trinkwasser durchführen, wenn die Analysen von offiziellen Stellen anerkannt werden sollen. Denn nur bei sachgemäßer Entnahme der Wasserproben sind auch aussagekräftige und gesicherte Laborergebnisse möglich!